Drucken

LUCAS™ 2

Bei der Wiederbelebung eines Patienten übernimmt dieses Gerät die Herzdruckmassage, so dass die Helfer nicht ermüden. Durch die gleichbleibende Qualität der Thoraxkompression kommt es zu einer verbesserten Blutdruck- und Sauerstoffversorgung des Gehirns

Noch immer sind bei Herz-Kreislauf-Wiederbelebungen (HLW, Reanimation) die Überlebenschancen sehr gering. Jedoch noch geringer sind die Chancen nach einer erfolgreichen Wiederbelebung das Krankenhaus zu verlassen und an einem normalen Leben wieder teilzunehmen.

Die Anschaffungskosten für dieses Gerät mit Zubehör betrugen rund 10.000 €.

Die Forschung und Wissenschaft, sowie die Analyse der Probleme der HLW ist inzwischen weit fortgeschritten. Seit wenigen Jahren ist bekannt, dass es während der HLW kaum Pausen geben darf. Dies ist jedoch mit einer eingeschränkten Helferzahl durch umfangreiche Zusatzmaßnahmen (Beatmung, Medikamente aufziehen und verabreichen, Reservematerial heranschaffen, Organisation der klinischen Weiterbehandlung) nicht immer permanent und ohne Unterbrechung gewährleistet. Ebenso ist eine laufende Reanimation bei Abtransport des Patienten (z.B. im Aufzug, auf der Treppe oder während der Fahrt) schwierig zu gestalten. Die Industrie hat dies erkannt und vertreibt mehrere Produkte, die inzwischen breite Anwendung gefunden hat. Inzwischen konnten einige Rettungsdienste in Deutschland sich diese Geräte anschaffen. Gerade von Freilassing aus sind Krankenhäuser mit entsprechender Logistik und Vorrichtungen (z.B. Herzkatheterlabor, große Intensivstationen mit ausreichenden Möglichkeiten) nur durch lange Transportzeiten zu erreichen. Eines unserer Projekte ist der so genannte „LUCAS™ 2“, ein Gerät, mit dem sich oben dargestellte Situationen extrem verbessern läßt. Im Gegensatz zum LUCAS™ ist der LUCAS™ 2 ein verbessertes neueres Gerät, das anstatt mit Druckluft nun im Akkubetrieb läuft. Damit sind Versorgungslücken mit Druckluft an der Unglücksstelle nicht mehr gegeben. Wir gehen davon aus, dass mit diesem Gerät auch gerade in Freilassing und Umgebung die Situation der Patienten mit Herzkreislaufstillstand verbessert werden kann.

Wir sind vom Gerät begeistert und inzwischen überzeugt, dass einige Patienten seit der Einführung vom LUCAS 2 profitieren konnten.